Lassen Sie es sich gut gehen!

Tipps,Aktuelles,Kulinarik,Wellness|

Der November war immer schon ein recht schwieriger Monat für viele von uns. Die Temperaturen sinken, draußen ist es nebelig und es wird schon früh dunkel. In der momentanen Situation schlägt für viele Menschen der Novemberblues aber gleich noch etwas härter zu. Deshalb haben wir heute vier Tipps, wie Sie sich jetzt etwas Gutes tun können.

1.    Ihr eigenes Me(e)hr_blick Spa


Natürlich ist unser Wellnessbereich nicht so schnell mit irgendetwas zu vergleichen, mit etwas Fantasie können Sie sich jedoch auch in Ihren eigenen vier Wänden herrlich entspannen. Eine wohltuende Dusche oder ein heißes Bad mit wohlriechendem Duftöl. In diesem Blogbeitrag haben wir Ihnen auch bereits zwei Rezepte für DIY-Gesichtsmasken vorgestellt. So verwandeln Sie ihr Badezimmer in ein SPA.

2.    Es gibt was auf die Ohren!


Wir haben es schon öfter gesagt – kaum etwas entspannt so gut wie ein tolles Buch. Manchmal fehlt jedoch die innere Ruhe, um sich auf das Buch in den Händen zu konzentrieren. Wie wäre es in solchen Fällen mit einem interessanten Podcast? Das Hörformat, in dem meistens zwei Menschen miteinander über spannende Themen reden, boomt gerade sehr. Egal ob Sie sich für Geschichte, Kultur oder Selbsthilfethemen interessieren – es gibt zu fast jedem Bereich zahlreiche Podcasts. Und auf Streamingplattformen wie Spotify oder Podimo können Sie gratis reinhören.

3.    Raus an die frische Luft


Auch im November kann ein Spaziergang die Lebensgeister anregen. Mit Wintermantel, Schal und Mütze trotzen Sie den kalten Temperaturen. Sie werden staunen, wie sehr der Nebel und der Nieselregen Ihre Umgebung verändern. Das sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen. Und nach einem solchen Spaziergang ist das Heimkommen in die wohlig warme Wohnung gleich noch viel schöner.

4.    Ein selbstgekochtes Festessen


Warum nicht auch mal für sich selbst etwas Besonderes kochen? Jetzt ist die beste Zeit für etwas aufwendigere Gerichte, die Sie immer schon einmal ausprobieren wollten. In der Kulinark-Rubrik unseres Blogs finden Sie viele Inspirationen, die ihre Kochkünste befeuern werden. Wie wäre es zum Beispiel mit zartem Hirschragout mit Schupfnudeln? Oder Sie lassen die Erinnerungen ans Fernblick mit einer Portion Kässpätzle aufleben. So haben Sie das Montafon auf Ihrem Teller.