Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Unser Winter im Montafon

Hotel, Tipps, Aktuelles|

Langsam wird der Schnee am Bartholomäberg wieder weniger und die Sonnenstrahlen schmelzen die letzten Reste der weißen Pracht. Leider konnten Sie das traumhafte Winterwunderland rund um den Fernblick dieses Jahr nicht vor Ort genießen. Trotzdem möchten wir Ihnen gerne zeigen, welche Winterabenteuer unser Team in den letzten Monaten erlebt hat:


Klaudias Schneeschuhtage


Wer unsere Klaudia kennt, weiß, dass Wandern ihre große Passion ist. Im Winter kann Sie gar nicht anders, als sich ihre Schneeschuhe anzuschnallen und ihre Spuren durch die verschneiten Berge zu ziehen. Gemeinsam mit ihrer Tochter Magdalena hat sie in den letzten Monaten viele traumhafte Plätzchen erkundet. Und dank der historischen Maisässlandschaft des Montafons gab es auch immer wieder romantische Hütten, die für eine kurze Pause zum Verweilen einluden.


Rodeln mit Buddy


Hechelnd und mit langen Sprüngen läuft Buddy neben der Rodel her. Darauf sitzt seine Besitzerin Steffi, die ihren vierbeinigen Gefährten zu einer flotten Rodelpartie mit ihren Rezeptionskollegen Claudia und Anthony mitgenommen hat. Viel Spaß bei dem lustigen Ausflug hatte nicht nur Buddy, sondern alle vier! Auf unserer Facebook Seite können Sie sich ein Video von der Rodelpartie anschauen. Die vier haben gemeinsam auch noch einige andere Ausflüge gemacht und den Winter im Montafon mit all seinen Seiten genossen. Impressionen dazu finden Sie auf Facebook.

 
Flotte Pistenschwünge


Normalerweise sind wir im Fernblick ja Fans des „sanften Winters“. Aber ab und zu überkommt uns doch die Lust auf ein paar flotte Pistenschwünge. Deshalb haben wir uns die Ski angeschnallt und sind im Skigebiet Golm über die Abfahrten gewedelt. Strahlender Sonnenschein und 44 km bestens präparierten Pisten machen aus einem Wintertag ein unvergessliches Erlebnis.


Wir hoffen, dass wir die nächste Wintersaison wieder mit Ihnen gemeinsam im verschneiten Montafon verbringen können. Inzwischen überwiegt die Vorfreude auf ein sommerliches Wiedersehen im Fernblick.