Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Musikalisches Montafon

Tipps|

Unvergleichliches Bergpanorama, entspannende Wellnesshighlights und die herzliche Atmosphäre im Fernblick – wie könnte so ein Urlaub denn noch schöner sein? Im Montafon kommen zahlreiche musikalische Höhepunkte dazu, die Ihren Aufenthalt in diesem Tal perfekt machen. Denn hier ist für wirklich jeden Geschmack etwas dabei!


Tradition, die sich hören lässt


Neun Blasmusikkapellen gibt es im Montafon. Jeder Ort wartet mit seinen eigenen Formationen auf, die die Besucher bei Platzkonzerten oder Frühschoppen, ein gemütliches Beisammensein am Vormittag, begeistern. Auch wenn viele Auftritte wegen den Corona-Maßnahmen aktuell in etwas eingeschränkter Form stattfinden müssen, hat die Musik nichts von ihrer mitreißenden Kraft verloren. Und auch traditionelle, alpenländische Volksmusik gibt es nicht zu knapp: Sie können viele kleine Stubenmusik-Formationen oder Harmonika-Spieler an den unterschiedlichsten Veranstaltungsorten erleben. Unser Rezeptionsteam hilft Ihnen gerne dabei, das richtige Musik-Erlebnis für Sie zu finden.


Rock im Montafoner Dialekt


In eine ganz andere Richtung, weg vom traditionellen Stil, geht die Musik der Band Krauthobel. Die Gruppe, die ihren eigentümlichen Namen von ihrem ersten Probelokal, einer ehemaligen Krauthobelfabrik hat, ist das Urgestein der Montafoner Rock-Szene. Seit über 20 Jahren stehen die Mitglieder der Band gemeinsam auf der Bühne und geben ihre Hits im Montafoner Dialekt zum Besten. Gefühlvolle Balladen mit Titeln wie  „Jugadjahr“ wechseln sich mit lustigen Songs wie „Sayonara Tante Klara“ ab. Eines der größten Events im Montafon ist das jährlich stattfindende Krauthobel Open-Air-Konzert am Kirchplatz in Schruns. Dieses Jahr musste es leider ausfallen, dafür finden jedoch am 14. Und 15. August zwei Krauthobel „AnplAKT“-Konzerte statt. Auf der Panoramaterrasse des Kapellrestaurants (Bergstation Zamang Bahn) kommen Sie in den Genuss der Ausnahmemusiker. Den Krauthobel-Sound können Sie aber auch online auf Youtube oder anderen Streaming-Plattformen erleben. Wenn Sie also Sehnsucht nach dem Montafoner Dialekt haben, sind Sie hier genau richtig.  


Eine Hymne fürs Montafon


Es geht romantisch weiter: „Muntafu – min Dahem bist Du“, singt Falco Luneau über sein Heimattal. In Zusammenarbeit mit dem Montafontourismus ist letztes Jahr diese berührende Hymne auf unseren einzigartigen Lebensraum entstanden. Das Lied beschert sowohl Einheimischen als auch Gästen eine Gänsehaut. Denn jeder, der schon einmal die beeindruckende Landschaft dieses Tals mit eigenen Augen gesehen hat, würde die Zeilen „Si hon a enzigs mol üsri Bergluft grocha, wöran süchtig dass sie gära wedr kon“ (Sie haben ein einziges Mal unsere Bergluft gerochen und wurden süchtig danach, sodass sie gerne wiederkommen) sofort unterschreiben. Geht es Ihnen nicht auch so?


Extratipp: Der Flötenspieler vom Kristberg


In den einmaligen Genuss einer Darbietung von Adolf Zudrell, dem Flötenspieler vom Kristberg, kommen Sie bei einer Bergknappen-Führung in der St. Agatha Kapelle. Der ausgebildete Wander- und Kulturführer untermalt dabei seine Ausführungen über die mystische Zeit des Bergbaus im Montafon mit seinem einzigartigen Flötenspiel. Hier finden Sie Hörproben und weitere Infos über den beeindruckenden Flötenspieler.

Fotorechte: Markus Rudigier