Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Montafonkunde 8: „Luaga, Losna & Stuna“

Aktuelles,Tipps|

Unter dem Motto „Luaga, Losna & Stuna“, was so viel bedeutet wie „Schauen, Zuhören & Staunen!“ findet im Montafon bis Ende Oktober eine Veranstaltungsreihe statt, die Ihnen die Geschichte dieses besonderen Tals näher bringt. Täglich wechselnde Veranstaltungen informieren über die ausgeprägte Volkskultur und Historie des Montafons.

 

Montag:

Los geht die Woche mit der Führung „Wintersportsammlung Montafon“. Zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr gibt es Einblicke in die lange Geschichte des Ski- und Wintersports im Montafon. Informationen zu berühmten Wintersportlern aus der Region sowie Erinnerungsstücke aus den Anfängen des Skilaufs gibt es hier zu bewundern.


Dienstag:


Ein Entdeckungsspaziergang durch Gaschurn steht heute an. Der Treffpunkt zum ca. einstündigen Spaziergang ist der Eingang der Kirche St. Michael. Von dort aus geht es durch das Ortszentrum und zu einzigartigen Bauwerken, wie der Kapelle Maria Schnee, der Tanzlaube und der historischen Lukas-Tschofen-Stube.


Donnerstag:


Heute stehen gleich zwei spannende Veranstaltungen auf dem Programm. Um 10:00 Uhr startet die „Montafonerhaus-Weg“-Führung, auf der Sie die klassische Baukultur des Tales bei zahlreichen erhaltenen, historischen Bauten im malerischen Gortipohl entdecken können.


Weiter geht es um 16:00 Uhr direkt in der Nähe des Fernblicks. Fachmann Klaus Bertle führt Interessierte durch die historische Kirche Bartholomäbergs. Der Grundstein für das Gotteshaus wurde 1729 gelegt. Die erste Pfarre auf dem Gemeindegebiet wurde aber bereits im 11. Jahrhundert erbaut. Hier finden sich beeindruckende Kunstschätze, zu denen der Experte einige spannende Geschichten erzählen kann.


Freitag:


Heute steht etwas Besonderes auf dem Plan. In der alten Säge am Rasafeibach können Sie hautnah erleben, wie bereits 1907 gesägt wurde. Das große Wasserrad treibt mittels zweier Schwungräder das große, senkrechte Sägeblatt an, das wiederum die Holzstämme zerteilt. Ab 13:30 Uhr startet das beeindruckende Schauspiel aus vergangenen Zeiten.


Samstag:


Auf der Bielerhöhe geht es heute weiter: Bei der Bushaltestelle Silvrettasee ist um 10:15 Uhr der Treffpunkt zur Führung „Kunst und Kultur in der Silvretta“. Sie erhalten Einblick und interessante Informationen zu zeitgenössischen Kunstwerken, die hier ausgestellt sind.


Am Nachmittag steht die Kirchenführung durch die Pfarrkirche St. Gallenkirchen auf dem Programm. Ein besonderes Highlight sind die alttestametlichen Deckengemälde aus dem 18. Jahrhundert. Die Führung beginnt um 16:30 Uhr und dauert etwa 45 Minuten.


Sonntag:


Am Sonntag wird der größte Ort des Montafons erkundet. Um 10:00 Uhr startet der Kulturspaziergang durch Schruns beim Montafoner Heimatmuseum. Erfahren Sie alles über die historische Volkskultur sowie die Geschichte des Handels und der Viehwirtschaft im Tal. Streifen Sie durch den malerischen Ort, der bereits den berühmten amerikanischen Schriftsteller Ernest Hemingway begeistert hat.


Zum Abschluss der Woche steht ab 13:30 noch eine Besichtigung des „alten Schulhaus Bitschweil“ auf dem Programm. Das 1824 errichtete Schulhaus, des abgelegenen Weilers Bitschweil zeigt als kleines Schulmuseum historische Pädagogik sowie Baukultur aus dem frühen 19. Jahrhundert.


Ob Sie nun eine, zwei oder alle Veranstaltungen der „Luaga, Losna & Stuna“ besuchen möchten, steht Ihnen frei. Der Eintritt zu den Führungen ist frei und eine Anmeldung ist nicht nötig. So macht spontan sein Spaß!

Fotorechte: Andreas Haller - Montafon Tourismus GmbH, Schruns