Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Lust auf Huhn mal ganz anders?

Kulinarik,Tipps|

Wir sind ja immer wieder überrascht, welche abwechslungsreichen Kreationen unser Küchenchef Florian auf die Teller bringt. Seine Maishähnchenbrust mit Morchelrahm und Kartoffelküachle ist ein wahres Gedicht. Deshalb wollen wir Ihnen das Rezept natürlich nicht vorenthalten.


Zutaten


für die Hähnchenbrust:
- 20 g getrocknete Morcheln
- 1 Zwiebel (fein gehackt)
- 30 g Butter
- 1/8 l Weißwein
- 150 ml Sahne
- 4 Stk. Maishähnchenbrüste
- 3 EL Öl
- Salz, Pfeffer
für die Kartoffelküchle
- 350 g mehlige Kartoffel
- 40 g Creme Fraiche
- 50 g Sahne
- 30 g Mehl
- 20 g Stärke
- Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Zubereitung


Beginnen Sie am Vortag und weichen Sie die getrockneten Morcheln über Nacht in 200 ml Wasser ein. Am nächsten Tag gießen Sie die Morcheln ab, fangen jedoch die Flüssigkeit auf und gießen diese durch ein feines Tuch.
Nun fahren Sie mit den Kartoffelküchlein fort. Schälen Sie die Kartoffeln und kochen Sie in leichtem Salzwasser. Wenn die Kartoffeln etwas ausgedämpft sind, drücken Sie sie durch eine Kartoffelpresse und rühren dann nach und nach die restlichen Zutaten unter. Am Schluss schmecken Sie den Teig mit den Gewürzen ab., achten Sie dabei auf die Muskatnuss, diese kann schnell sehr intensiv werden.
Jetzt können Sie die gehackten Zwiebeln in heißer Butter anschwitzen, dann die Morcheln, das Morchelwasser, also die Flüssigkeit vom Einweichen, den Wein und die flüssige Sahne zufügen. Lassen Sie das Ganze etwa 7 Minuten köcheln und einreduzieren und würzen Sie mit Salz und Pfeffer würzen.


Die Maishähnchenbrüste braten Sie im heißen Öl ca. 10 Minuten lang. Dann wickeln Sie sie in Alufolie und lassen sie weitere 10 Minuten ziehen.
Jetzt füllen Sie die Kartoffelmasse in einen Spritzsack mit einer größeren Lochtülle. Und dressieren in eine heiße Pfanne mit Öl kleine Laibchen, die Sie etwa 1 Minute braten, wenden und dann eine weitere Minute braten.
Zum Abschluss legen Sie die Maishähnchenbrust noch einmal mit der Hautseite in die heiße Pfanne, damit die Haut knusprig wird. Schneiden Sie das Fleisch in Tranchen und richten Sie alle Komponenten gemeinsam an.  


Das Fernblick-Küchenteam wünscht gutes Gelingen!