Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Gebratene Forellenfilets mit roten Rüben

Kulinarik|

Heute hat unser Küchenchef Florian wieder einmal in seinem Rezeptbuch geblättert und eines seiner Lieblingsgerichte für Sie hervorgezaubert. Denn auch zu Hause können Sie sich ganz einfach ein echtes Fernblick-Genießer-Dinner zubereiten. Es stehen gebratene Forellenfilets mit roten Rüben und einer Orangenvinaigrette auf dem Speiseplan.

Denn ein perfekt gebratenes Stück Fisch schmeckt nicht nur wunderbar, es hat auch viele gesundheitliche Vorteile: So versorgt der zarte Fisch unseren Körper mit wichtigen Nährstoffen wie Eiweiß, Fettsäuren und Mineralstoffen.

Zutaten für 4 Personen:
- 4 Forellenfilets
- 2 mittelgroße rote Rüben-Knollen (rote Beete)
- etwas Kümmel
- 1 Zehe Knoblauch
- 250 ml frisch gepresster Orangensaft
- Abrieb von einer Orange
- 1 Zitrone
- etwas Mehl
- etwas Öl zum Braten
- 1 El Ahornsirup
- 2-3 El Rapsöl
- Salz
- Cayennepfeffer
- 1 Tl Weißweinessig
- etwas Salat für die Garnitur, je nach Belieben Feld- oder Spinatsalat

Zubereitung

Waschen Sie die roten Rüben und kochen Sie sie gemeinsam mit dem Knoblauch und dem Kümmel in gesalzenem Wasser etwa 25 min weich. Schälen und schneiden Sie die gegarten Knollen und stellen sie erst einmal zur Seite.

Geben Sie den Orangensaft und den Abrieb von der Orangenschale zusammen mit dem Ahornsirup in einen kleinen Topf und lassen Sie das Gemisch um die Hälfte einkochen. Anschließend mixen Sie das Rapsöl unter und schmecken die entstandene Vinaigrette mit etwas Salz, Cayennepfeffer und Weißweinessig ab.

Schneiden Sie die roten Rüben noch lauwarm in möglichst dünne Scheiben. Das gelingt Ihnen am besten mit einem Gemüsehobel oder einer Aufschnittmaschine. Legen Sie die Scheiben kreisrund auf einen Teller und beträufeln Sie sie mit der Orangenvinaigrette.

Halbieren Sie die Forellenfilets zu portionsgroßen Stücken und waschen Sie sie unter fließendem, kalten Wasser ab. Beträufeln Sie den Fisch nach Belieben mit etwas frischem Zitronensaft, salzen und pfeffern ihn und bestäuben ihn anschließend mit Mehl. Stellen Sie eine Pfanne auf und geben Sie etwas Öl hinein. Wenn dieses schön heiß ist, legen Sie die Forellenfilets auf der Hautseite hinein und braten sie, bis sie goldgelb sind. Lassen Sie sie kurz auf einem Krepppapier abtropfen, bevor Sie sie anrichten.

Marinen Sie etwas Feld- oder Spinatsalat mit der restlichen Orangenvinaigrette und geben diese in die Mitte des mit roten Rüben ausgelegten Teller. Im Anschluss legen Sie das gebratene Forellenfilet auf den marinierten Salat und garnieren den Fisch noch mit frischen Kräutern, Pinienkernen und einem Orangenfilet.

Das Küchenteam wünscht gutes Gelingen!