Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Dürfen wir vorstellen?

Aktuelles,Tipps,Hotel|

Knarrende Dachböden, unheimlicher Windhauch und gruselige Begebenheiten. Bei so manchem alten Haus könnte man meinen, dass dort ein Gespenst haust. Vor einiger Zeit haben wir in unserem Fernblick auch die Gesellschaft eines ganz besonderen Geistes gemacht, der sich jetzt zu unserem hundertjährigen Jubiläum bei Ihnen vorstellen möchte.


„Gestatten! Darf ich mich kurz vorstellen, Zäzilia von Bartholomä, aber die Zudrell’s nennen mich ganz keck Zilly. Ich bin der gute Hausgeist im Fe_rnblick. Seit jeher auf dem Bartholomäberg heimisch, habe ich mich erst beim letzten Umbau, nach fast 100 Jahren, gezeigt. Ich bin dafür mit verantwortlich, dass Sie, liebe Gäste, sich bei uns so wohl fühlen. Haben Sie es nicht auch schon gespürt, dieses Gefühl im Hotel Fe_rnblick Montafon über alle Maße willkommen zu sein? Am Bartholomäberg schwebe ich – genauso wie jeder geschätzte Urlaubsgast – über den Dingen, lasse so viel Positives - mit manchem kleinen Missgeschick - einfließen. Was mich sonst so ausmacht? Ich habe viel Herz, genügend Leichtigkeit, strotze vor Freude und Lachen. Die Zudrell ’s sagen mir nach, ich sei einfach sympathisch, zum Gernhaben und habe mir genau das richtige Plätzchen ausgesucht. Und treffender könnte ich es auch nicht formulieren.“

Wir müssen zugeben, einen besseren Geist hätten wir uns gar nicht wünschen können. In Zukunft werden Sie auch noch mehr von unserer Zilly zu sehen bekommen. Wir freuen uns auf jeden Fall den Fernblick mit einem so aufgeweckten und lustigen Hausgeist zu teilen.