Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Das orange Gold des Herbstes

Kulinarik,Aktuelles,Tipps|

Dampfend heiß und würzig duftend – so steht die Kürbiscremesuppe von Küchenchef Florian vor uns. Das perfekte Essen nach einem Spaziergang durch das frische Herbstwetter – im Montafon und auch bei Ihnen zu Hause. Denn das Rezept für das orange Glück ist wirklich kinderleicht nachzukochen.


Zutaten:


1 Stk. Zwiebel
1 EL Olivenöl
500 g Kürbis (Hokkaido oder Butternut)
1 L Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Thymian
0,25 L Obers/Sahne
5 TL Kürbiskerne
6 Scheiben Toastbrot
Petersilie


Zubereitung:

 

Als erstes den Kürbis in grobe Würfel schneiden. Wenn Sie sich für einen Hokkaido-Kürbis entschieden haben, können Sie gleich mit dem Aufschneiden beginnen. Andere Sorten, wie Butternut oder Muskat-Kürbisse, müssen vorher geschält werden.


Nun geht es an den Herd: die Zwiebel schälen, in feine Stücke schneiden und in einem hohen Topf mit Olivenöl kurz anschwitzen. Die Kürbiswürfel hinzugeben und kurz anbraten. Dann nach wenigen Minuten mit der Gemüsesuppe aufgießen.


Die Suppe gut würzen und auf geringer Hitze für etwa eine Stunde köcheln lassen. Am besten gehen Sie nach ihrem Gefühl – der Kürbis sollte schön weichgekocht sein, dann lässt er sich mit einem Pürierstab leicht pürieren.


Während die Suppe köchelt, können Sie die Croutons vorbereiten. Toastbrot Scheiben zu Würfeln schneiden und in Butter leicht anrösten. In den letzten Minuten geben Sie die Kürbiskerne hinzu, damit diese auch ein paar Röstaromen bekommen.


Ist die Suppe püriert, rühren Sie die Sahne ein. Dann noch abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen und schon können Sie die Suppe mit Croutons und Kernen anrichten und servieren.
Das Fernblick-Küchenteam wünscht guten Appetit.


Extra Tipp: Kürbissuppe lässt sich perfekt einfrieren – einfach in Portionsgröße abfüllen und in den Tiefkühler geben. So können Sie den Geschmack des Herbsts den ganzen Winter lang genießen.