Wellnesshotel Vorarlberg - Ruheräume | Hotel Fernblick Montafon

Bike-Touren im Montafon

Tipps,Aktiv|

Beeindruckende Bergkulissen, historische Täler und atemberaubende Landschaften – darauf können Sie sich freuen, wenn Sie sich im Montafon auf den Sattel schwingen und die unzähligen Bike-Routen erkunden. Denn ganz ehrlich, das Bad in unserem Sky Pool macht nach einer eindrucksvollen Bike-Tour gleich noch viel mehr Spaß!

Doch wo anfangen? Das Montafon bietet unzählige Strecken, die Anfänger wie Profis gleichermaßen faszinieren und in ihren Bann ziehen. Dabei sollten Sie diese Strecken auf keinen Fall verpassen:

Panoramatour Bartholomäberg – Kristberg: eine Tour für Mountainbike-Einsteiger

Raus aus dem Fernblick, rauf auf das Fahrrad und rein ins Bike-Vergnügen. Der Bartholomäberg wird nicht umsonst Sonnenbalkon genannt – hier bewältigen Sie eine Strecke von 17,2 km und genießen dabei die atemberaubende Landschaft und unzählige Sonnenstunden auf der Haut. Die Strecke beginnt direkt am Fernblick. Sie starten auf 1.000 Hm hinauf zum idyllischen Fritzensee. Jeder Biker wird von der herrlichen Bergwelt, den unberührten Naturseen und dem atemberaubenden Panorama entlang dem Seeweg begeistert sein. Der höchste Punkt dieser Tour ist Fulateia (1.561 Hm). Dann geht es hinunter zum Kristberg, wo Sie die St. Agatha Kapelle besichtigen können und eine gemütliche Einkehr auf der Sonnenterrasse des Panoramagasthof Kristberg oder der Knappastoba genießen. Von nun an geht es nur noch bergab über Innerberg zurück zum Fernblick. Biken, Sonne, See und Kultur – bei dieser Route können Sie all das hautnah erleben.

Diese Tour ist aufgrund des nicht sehr langen Anstiegs auch besonders gut für E-Bike-Touren oder weniger geübte Biker geeignet.

Strecke: 17,2 km
Dauer: 1:30 h
Höhenmeter: 536
Schwierigkeitsgrad: leicht

Kristbergsattel-Tour

Wo liegt Ihr persönliches Limit? Auf dieser Tour erhalten Sie die Antwort. Direkt vom Fernblick aus starten Sie nach Richtung Schruns und fahren von dort ins Silbertal. Die Strecke führt Sie weiter entlang wunderschöner Forstwege und vorbei an der unteren und oberen Wasserstubenalpe auf den Sonnenkopf. Genießen Sie den herrlichen Blick auf die umliegende Bergwelt, bevor es bergab ins Klostertal geht. Dem Alfenzbach entlang erholen Sie sich kurz von den geleisteten Höhenmetern. Von Dalaas führt die Tour - auf den historischen Spuren des Papstes Johannes XXIII auf dem Weg zum Konstanzer Konzil - über eine anspruchsvolle Auffahrt zum Kristbergsattel. Von dort aus genießen Sie  eine entspannte Abfahrt über Innerberg zurück zum Fernblick, wo sie bei einem erfrischenden Bad im Skypool die Erlebnisse und Eindrücke des Tages noch einmal Revue passieren lassen können.

Strecke: 49 km
Dauer: 6:30 h
Höhenmeter: 1.700
Schwierigkeitsgrad: schwer

Rund um den Itonskopf

Bei der Runde um den Itonskopf ist Ihnen ein unverwechselbares Bergpanorama sicher. Auch diese Route können Sie ganz entspannt vom Hotel Fernblick aus starten und von dort zum höchsten Punkt der Tour, dem Alplegi auf 1.800 m, radeln. Diese Strecke ist besonders für Abenteurer geeignet, die auch schwierige Passagen meistern. Eine davon ist die Querung zur Falla, die durchaus ihre Tücken hat und bei der Sie Ihr Rad aufgrund der starken Vegetation vielleicht sogar zwischenzeitlich schieben müssen. Haben Sie diese Passage überwunden, wartet die Belohnung auf Sie: Flowige Trails führen Sie direkt zum Fritzensee, der zum Verweilen und Ausruhen einlädt und wieder zurück zum Fernblick.

Strecke: 24,6 km
Dauer: 3:30 h
Höhenmeter: 1.302
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer

Tilisunaalpe Tour

Vom Aktivpark Montafon in Schruns-Tschagguns führt die Tour über Tschagguns nach Bitschweil und weiter am Staubecken vorbei zum Kraftwerk Oberstufe Gampadels, am Eingang des Gampadelstales. Nach ca. 10 km kommst Du zum Weiher Fischkalter, der sich für eine kurze Pause anbietet. Hier befindet sich die Talstation der Materialseilbahn zur Tilisunahütte. Mit erfrischten Beinen geht es auf das letzte Teilstück über den Güterweg zur Tilisunaalpe. Bis zu diesem Punkt ist das Fahren mit dem Mountainbike erlaubt. Zurück geht es über die gleiche Strecke. Eine Einkehr in die Wirtschaft Bitschweil ist empfehlenswert.

Sie könnne diese Tour auch direkt vom Fernblick aus starten, dies sind dann zusätzliche 13 km und 500 Hm.

Angaben ab Ausgangspunkt Aktivpark:

Strecke: 29,6 km
Dauer: 3:30 h
Höhenmeter: 1.360
Schwierigkeitsgrad: schwer

Heilbronner Hütte Tour (E-Bike)

Bei dieser Mountainbike Tour dürfen Sie sich auf ein einzigartiges Panorama freuen. Vom Startpunkt Gaschurn führt die Strecke leicht aufwärts nach Partenen. Nach der Mautstelle fahren Sie auf asphaltierter Straße über Ganifer (Autofahrverbot) in Richtung Verbellaalpe. Bei diesem Teilstück sind auch steile Passagen dabei. Nach einer kleinen Pause bei der Verbellaalpe bewältigen Sie die letzten Höhenmeter bis zur Heilbronner Hütte. Die Belohnung für die Mühen ist ein herrlicher Ausblick.

Hinweis: Ein einzigartiges Fotomotiv bietet der Scheidsee (Europäische Wasserscheide) mit der schön gelegenen Alpenvereinshütte.

Strecke: 36,5 km
Dauer: 3:30 h
Höhenmeter: 1.344
Schwierigkeitsgrad: schwer